Die Themen Datenschutz und IT-Sicherheit werden derzeit heiß diskutiert. Der Safe-Harbor-Nachfolger Privacy Shield wurde aus dem Nichts gestampft ohne dass es bisher einen verbindlichen Vertragstext gibt. Nach jahrelangen Verhandlungen und tausenden Änderungsanträgen einigte man sich endlich auf den Inhalt der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Das BSI warnt vor besorgniserregendem Anstieg von Cyberangriffen auf Unternehmen, das Bundesinnenministerium hat dem Bundestrojaner die Freigabe erteilt, das Verbandsklagerecht bei Datenschutzverstößen wurde verabschiedet und es stellt sich heraus, dass das IT-Sicherheitsgesetz mehr Unternehmen betrifft, als zuvor angenommen.

Für Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte ist es wichtig sich jetzt über gesetzliche Änderungen und die konkreten Auswirkungen auf die Prozesse in Ihrem Unternehmen zu informieren und sich darüber mit Kollegen auszutauschen.

Die Konferenz „DuD 2016 – Datenschutz und Datensicherheit“, die am 13. und 14. Juni 2016 zum 18. Mal in Berlin stattfindet, gibt Gelegenheit dazu.

Prominente und kompetente Experten, darunter der Bundes-CIO Staatssekretär Klaus Vitt, Dr. Thilo Weichert, der ehemalige Landesbeauftragte für den Datenschutz Schleswig-Holsteins und Oberstleutnant Volker Kozok aus dem Bundesministerium für Verteidigung werden anwesend sein und zu aktuellen Themen Stellung beziehen. Außerdem werden zum Beispiel die Datenschutzbeauftragten bzw. CIOs der Deutschen Telekom, dem Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt und von ebay aus ihrem beruflichen Umfeld berichten.

 

 

 

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!