Electronics For Imaging, Inc. (Nasdaq: EFII) gab heute die Einführung von Fiery® Navigatorbekannt, einer neuen, cloudbasierten Softwarelösung, die Druckdienstleistern einen Einblick in ihre Produktionsdaten bietet. Auf dieser Grundlage können sie fundierte Entscheidungen zur besseren Nutzung der vorhandenen Ressourcen und Optimierung ihrer Betriebsabläufe treffen. 

Dank Fiery Navigator, der ersten Lösung auf der neuen, cloudbasierten Plattform von EFI, können Anwender ihre Produktionsprozesse jederzeit und überall über einen Standard-Webbrowser überwachen. Sie können ihre Produktionsdaten - vor Ort in der Fertigung oder mittels Fernzugriff - flexibler verfolgen und dadurch die Führung ihres Digitaldruckbetriebs auf Basis intelligenter Geschäftsentscheidungen optimieren.

“Die Führung eines erfolgreichen Druckbetriebs erfordert die richtigen Systeme und Tools. Doch Druckdienstleister sind auch auf BI-Daten (Business Intelligence) angewiesen, um sich gegenüber ihren Wettbewerbern erfolgreich behaupten zu können und ihre Rentabilität zu steigern. Daher freuen wir uns, ihnen jetzt Fiery Navigator anbieten zu können”, sagte John Henze, Vice President, Fiery Marketing von EFI. “Durch den unternehmensübergreifenden Einblick können Kunden Nutzungsmuster analysieren, Möglichkeiten zur Verbesserung erkennen und zur Steigerung ihrer Effizienz und Rentabilität schneller agieren und reagieren.”

Produktionsspezifische Analysedaten zur Steigerung der Profitabilität

Fiery Navigator erfasst wichtige Geschäftsprozessdaten und zeigt produktionsspezifische Analysedaten für Fiery Driven-Drucker auf einem umfassenden, individuell konfigurierbaren Dashboard an. Anwender können Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung und Kosteneinsparung erkennen und die höchstmögliche Ausgabequalität gewährleisten durch:

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!
  • Vergleich der Geräteleistung und Umverteilung von Ressourcen zur optimalen Gerätenutzung
  • Analyse des Operator-Verhaltens zur Ermittlung von Bereichen, in denen Mitarbeiter u. U. Schulungsbedarf haben
  •  Festlegung von Standardarbeitsverfahren (SOP) und Überwachung ihrer Einhaltung
  • Analyse der Ressourcennutzung als Grundlage für zukünftige Neuanschaffungen oder die Planung von Ersatzanschaffungen
  • Erkennung von Mustern im Hinblick auf die Nutzung von Verbrauchsmaterialien zur Unterstützung der Bedarfsprognose auf Basis historischer Trenddaten

Verbesserung der Druckqualität durch konstante Produktion

Fiery Navigator kann auch ein optimales Konfigurationspaket der Fiery-Einstellungen speichern und sie auf allen Fiery Driven-Geräten des gleichen Modells bereitstellen. Die standardisierte Konfiguration sorgt für eine konstante Ausgabequalität und infolgedessen für besser verkäufliche Druckerzeugnisse, geringeren Schulungsbedarf und höhere Kundenzufriedenheit. Druckdienstleister, bei denen einzelne, also nicht mehrere Druckermodelle des gleichen Typs im Einsatz sind, können den Status jedes Fiery-Servers schnell anhand der in Fiery Navigator gespeicherten Sicherungskopie der Konfigurationsdaten wiederherstellen.

Fiery Navigator ist für viele Anwender attraktiv - angefangen von kleinen Schnelldruckereien oder Franchiseunternehmen mit nur wenigen Druckern bis hin zu Akzidenzdruckereien mit vielen Geräten und mehreren Standorten oder großen Einzelhändlern mit Hunderten von Filialen. Derzeit besteht Fiery Navigator aus vier Modulen, die den Austausch verschiedener Daten ermöglichen, und kann durch zusätzliche Funktionen in allen Marktsegmenten erweitert werden.

  • Dashboard: Anzeige von Produktionsdaten für einzelne Fiery Driven-Geräte oder zusammengefassten Daten für mehrere Geräte oder Vergleich der Daten einzelner Drucker oder Druckergruppen nebeneinander
  • Sync: Erstellung und Bereitstellung von Konfigurationspaketen mit Fiery-Einstellungen für vordefinierte Gerätegruppen, um Konfigurationen zu standardisieren und den optimalen Betriebszustand von Geräten zu erhalten, oder Nutzung eines Synchronisationspakets zur Wiederherstellung des Betriebszustands einzelner Geräte
  • Manage: Prüfung von Konfigurations- und Statusdaten einzelner Geräte sowie Aktivierung bzw. Deaktivierung verfolgter Geräte und Gerätegruppen auf Basis bestimmter Kriterien
  • Alert: Festlegung und Verwaltung der Häufigkeit von E-Mail-Benachrichtigungen über kritische Gerätezustände sowie Erhalt von Tages-, Wochen- oder Monatsberichten über wichtige Daten in zusammengefasster Form