Berlin (ots) – Deutschland ist im Schnäppchenfieber, denn am Freitag reduzieren wieder Hunderte Händler ihre Preise für ein Wochenende. “Black Friday” heißt die 2006 von Apple aus den USA importierte Rabattaktion, die auch bei uns Millionen Verbraucher interessiert: Neun von zehn Deutschen kennen den Black Friday, sechs von zehn möchten dieses Jahr an ihm einkaufen.* Wer sich bei der Schnäppchenjagd nicht nur auf sein eigenes Gespür verlassen möchte, findet Hilfe bei der Shopping-Community mydealz.de: Über 650.000 Verbraucher teilen und bewerten hier aktuelle Angebote.

mydealz.de lebt vom Zusammenspiel von erfahrenen Redakteuren und über 650.000 passionierten Smart-Shoppern. Sie suchen das ganze Jahr über und auch in der Zeit vom Black Friday bis zum Cyber Monday nach Angeboten von klassischen und Online-Händlern, veröffentlichen, diskutieren und bewerten diese. Letztes Jahr teilten Verbraucher auf mydealz.de in der Black Friday-Woche so 6.600 Angebote und diskutierten diese in 94.000 Kommentaren. Auch für dieses Jahr rechnen die Betreiber wieder mit mehreren Tausend Angeboten. Gebündelt werden diese auf der Internetseite www.mydealz.de/black-friday.

Im Gegensatz zu anderen Portalen steht bei mydealz.de nicht Werbung, sondern die ehrliche Meinung der Community im Vordergrund. Jeder Nutzer kann ein Angebot mit “heiß” (gut) oder “kalt” (schlecht) bewerten. Je höher die Temperatur, desto prominenter wird ein Angebot dargestellt. Verbraucher können so dank des Urteils der Community anhand der Temperatur mit einem Blick erkennen, ob sich ein Kauf wirklich lohnt. Lockangebote sind hingegen ausgeschlossen – auch weil Händler Angebote bei mydealz nicht selber einstellen dürfen.

Einen zusätzlichen Nutzen bietet die mydealz-App für iOS und Android, die sich Verbraucher kostenlos im App Store und bei Google Play herunterladen können. Über die App können sich Verbraucher mithilfe eines “Schlagwort-Alarms” informieren lassen, sobald ein passendes Angebot veröffentlich wird. Wer mithilfe des Schlagwort-Alarms beispielsweise nach einem iPhone X, Spielzeug von Lego, Parfüm oder Damenmode sucht, wird per Push-Notification benachrichtigt, sobald ein entsprechendes Angebot verfügbar ist. Verbraucher sparen sich so die zeitraubende Suche und bekommen Angebote bequem aufs eigene Smartphone geliefert.

*Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die das Marktforschungsunternehmen Statista im Auftrag von mydealz.de durchgeführt hat. Ergebnisse und Infografik finden Sie hier: https://www.presseportal.de/pm/111715/3780640

Black Friday-Angebote auf mydealz.de:
https://www.mydealz.de/black-friday 
mydealz-App im App Store:
http://ots.de/O4fA5 
mydealz-App bei Google Play:
http://ots.de/f9ICj 

Über mydealz (www.mydealz.de):

mydealz wurde im Jahr 2007 von Fabian Spielberger als Blog gegründet und ist heute mit 22,5 Millionen Visits pro Monat das größte deutsche soziale Netzwerk für Shopping. Über 650.000 registrierte Konsumenten nutzen mydealz, um Angebote einzustellen, zu diskutieren und zu bewerten und so Produkte zu den besten Konditionen am Markt zu finden. mydealz ist Teil der Pepper.com-Gruppe, die mit eigenen Social Commerce-Netzwerken in zwölf Ländern auf drei Kontinenten vertreten ist. In Summe verzeichnen die Pepper.com-Netzwerke Buenosdeals.com (USA), Promodescuentos (Mexiko), HotUKDeals.com (Großbritannien), Dealabs.com (Frankreich), Nl.Pepper.com (Niederlande), Preisjaeger.at (Österreich), Pelando.com.br (Brasilien), Pelando.sg (Singapur), Pepper.pl (Polen), DesiDime.com (Indien) und Pepper.co.kr (Südkorea) über 500 Millionen Seitenaufrufe pro Monat.

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Pepper Media Holding GmbH
Michael Hensch
Public Relations Communications Manager
Telefon: 0176 633 47 407
E-Mail: michael@pepper.com

Original-Content von: Pepper Media Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!