Zürich (ots) – Spätestens seit dem bahnbrechenden Erfolg der erotisch-angehauchten “50 Shades of Grey” Reihe ist das Ausleben sexueller Wünsche salonfähiger geworden. Vor allem Online-Shops und Unterhaltungsdienste im Internet sind die Gewinner der neuentdeckten Lust. Befürchteter Datenmissbrauch aufseiten der Endkunden und hohes Rückbuchung-Risiko für Anbieter trüben jedoch die Euphorie. Diese Probleme behebt Eroiy (www.eroiy.io), eine Blockchain-Lösung, die über das Potential verfügt, dem gesamten Markt mehr Anonymität, Vertrauen und Entwicklungsoptionen zu verleihen. Neben den klassischen Besonderheiten der Kryptowährung überzeugt Eroiy mit seiner Netzwerk-Komponente. Alle Beteiligten – vom Endkunden über Webseiten-Betreiber bis hin zu den Token-Käufern – genießen vielfältige Vorteile.

Branchen-Krankheiten ade

Sei es DVD oder OnlineVideos, die Erotik-Industrie hat in der Vergangenheit einigen Technik-Trends zur größeren Verbreitung verholfen. Trotz der Möglichkeiten solchen Innovationen den notwendigen Schub zu geben, zählt die Erwachsenenunterhaltung weiterhin zu den Highrisk-Geschäftssegmenten: Das schwierige Image sorgt häufig für Probleme mit Banken; hohe Gebühren und sinkende Kreditwürdigkeit sind die Folgen. Im Fall der medial äußerst präsenten Kryptowährung stehen jedoch beidseitige Vorteile im Fokus: Denn die Erotik-Industrie hat die Chance, Eroiy als die neue Zahlungsmethode der Branche zu etablieren und gleichzeitig wie kein anderer Wirtschaftszweig davon zu profitieren. Dies liegt einerseits an den Vorzügen von Blockchain – wie hohe Effizienz, Schnelligkeit und Transparenz – und andererseits an dem Netzwerk des Gründerteams hinter Eroiy, das bereits eine Vielzahl der größten Unternehmen der Branche überzeugen konnte.

Flexibilität und Exklusivität

Als vollkommen unabhängiger Marktteilnehmer und gänzlich neutraler Payment-Partner nutzt Eroiy das NEM blockchain protocol als Basis, das für noch schnellere und effizientere Abläufe steht. Die letzten Programmierungsschritte sowie eine vollständige Einbindung von Eroiy innerhalb wichtiger Unternehmensgruppen der Adult-Industrie erfolgen nach dem finalisierten ICO-Prozess. Bisher konnten bereits rund 12,5 Millionen US-Dollar gesammelt werden. Die Pre-ICO-Phase endet am 28. Februar. Bis zum 31. März 2018 läuft die ICO Phase. Krypto-Enthusiasten profitieren durch niedrige Preise und lukrative Bonus-Angebote.

Das strategische Zusammenspiel aller Faktoren ist für alle Seiten entscheidend:

Token-Käufer können von den Ambitionen und dem voraussichtlichen Erfolg der Kryptowährung innerhalb der anvisierten globalen Märkte profitieren. Bonusprogramme, verbunden mit exklusiven Informationen, Privilegien und zuverlässigem Netzwerk-Aufbau erhöhen die Attraktivität einer Projektfinanzierung.

Akzeptanzpartner und andere Dienstleister – wie beispielsweise Affiliates, die eine große Rolle im Adult-Entertainment spielen – kommen in den Genuss spannender Partner- und Discount-Programme, die nur geringe Gebühren aufweisen und nahezu risikolos sind. So können beide Parteien, abhängig von dem jeweiligen Projekt, Sharing-Optionen und geringe Bearbeitungsgebühren wahrnehmen.

Endkunden haben durch Anonymität sowie hohe Sicherheit mehr Vertrauen in die Branche und sind deshalb eher gewillt, Geld für bestimmte Dienstleitungen oder Produkte auszugeben. Auch der steigende Umlauf von Eroiy und die wachsende Zahl der Akzeptanzpartner würde im besten Fall seinen Wert erhöhen. Jeder Marktteilnehmer, Endkunde inklusive, der Eroiy in Zukunft als Zahlungsmittel nutzen soll, kann dadurch gewinnen. Weitere Informationen zu Eroiy, Businessplan, Whitepaper und den teilnehmenden Partnern erfahren Interessierte unter www.eroiy.io

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Kontakt: Walter Hasenclever (PR Director)
Web: https://www.eroiy.io/
Email: office@eroiy.io

Original-Content von: Eroiy, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!