Studie: Wie Banken die Sicherheit auf EU-Datenschutz (DSGVO) einstellen
DXC-Survey “EU General Data Protection Regulation (GDPR)” / /126139 / Quelle: “obs/DXC Technology”

Böblingen (ots) – Die Banken in Deutschland arbeiten mit Hochdruck an Sicherheitslösungen, um die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen: 78 Prozent der Bankmanager fokussieren sich dabei auf E-Mail-Sicherheit, 67 Prozent auf das Authentifizierungsmanagement und 66 Prozent auf den sicheren Zugang über mobile Endgeräte. Die internen Umstellungen erweisen sich als komplex: 61 Prozent der Bankmanager bewerten die Anpassung als große Herausforderung. Das sind Ergebnisse der DXC-Studie “EU-Datenschutz DSGVO”, die vom weltweit führenden unabhängigen end-to-end IT-Dienstleister DXC Technology (NYSE: DXC) über ein Marktforschungsinstitut durchgeführt wurde. Dafür wurden Bankmanager in Deutschland (N=100) zum Stand der Umsetzung der DSGVO in ihrem Hause befragt.

Ein zentraler Grund für die Entwicklungs- und Einführungsschwierigkeiten liegt darin, dass nicht allein die IT-Abteilungen von der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung betroffen sind. Nahezu jeder Unternehmensbereich, in dem Daten entstehen, weitergeleitet oder gespeichert werden, muss Neuerungen implementieren. Daher sollte die Umstellung als ganzheitliches Change Management-Projekt betrachtet und die Verantwortung auf Top-Management-Ebene angesiedelt werden.

72-Stunden-Frist für Nachricht an die Behörden

“Die DSGVO fordert, dass alle Daten sicher verarbeitet werden”, sagt Jürgen Seiter, Sales Director, Cyber Security, Nord- und Zentraleuropa bei DXC Technology. “DXC hilft den Banken dabei, rechtskonforme Prozesse schnell einzuführen: bei Verschlüsselung, Absicherung gegen Datenverlust, Zugangskontrolle, Regeln, Prozessen und Verfahren. Nach DSGVO sind Organisationen verpflichtet, die Betroffenen unverzüglich zu informieren, wenn persönliche Daten kompromittiert wurden. Die Aufsichtsbehörden sind darüber innerhalb von 72 Stunden zu informieren. Das Expertenwissen der DXC-Teams hilft den Banken dabei, sich schnell auf diese neuen Anforderungen einzustellen.”

Wie DXC Banken bei beschleunigter DSGVO-Umsetzung hilft

“Die EU-Compliance erfordert ein proaktives Engagement bei Datenmanagement und -schutz”, sagt Seiter. “Die DSGVO-Services von DXC umfassen deshalb unsere Beratungsdienstleistung sowie bewährte Analyseverfahren und Sicherheitslösungen, mit den der DSGVO-Standard schnell eingeführt und unternehmensweit gesteuert werden kann.”

DXC beschäftigt 4.000 Sicherheitsspezialisten, 4.000 Analyseprofis und 300 Information Governance-Berater, um eine schnelle DSGVO-Compliance möglich zu machen. Darüber hinaus unterhält DXC ein globales Netzwerk von Sicherheitsleitstellen. Zusätzliche Kompetenz kann aus dem Ökosystem von mehr als 250 Partnerunternehmen herangezogen werden, darunter Hewlett Packard Enterprise, PwC und ServiceNow. Das Unternehmen betreut damit mehr als 6.000 Kunden in über 70 Ländern.

Weitere Information über DXC-DSGVO: www.dxc.technology/gdpr

Über die Studie “EU-Datenschutz DSGVO”

DXC Technology hat im November 2017 über ein deutsches Marktforschungsinstitut 100 Bankentscheider befragen. Eine Hälfte der Befragten verantwortet Aufgaben im Geschäftsbetrieb, die andere technische Fragestellungen.

Über DXC Technology

DXC Technology ist der weltweit führende unabhängige End-to-End IT-Dienstleister. Wir wandeln technologische Innovationen in messbare Erfolge für unsere Kunden um. Aus dem Zusammenschluss von CSC und der Enterprise Services Sparte von Hewlett Packard Enterprise entstanden, sind wir für rund 6.000 privatwirtschaftliche und öffentliche Organisationen in 70 Ländern tätig. DXC Technology zeichnet sich durch technologische Unabhängigkeit aus, ist weltweit präsent und verfügt über ein umfassendes Partnernetzwerk. Gemeinsam bieten wir richtungsweisende IT-Services und Lösungen. Wir leiten und begleiten die digitale Transformation unserer Kunden. Auch im Bereich Corporate Social Responsibility setzen wir Maßstäbe www.dxc.technology/de.

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Carolin Treichl
Director Marketing und Communication North Central Europe
Dresdner Strasse 47
1200 Wien
Telefon: +43 1 20777 1060
Mobil: +43 664 325 33 60
E-Mail: ctreichl@dxc.com

econNEWSnetwork
Carsten Heer
Tel. +49 (0) 40 822 44 284
E-Mail: redaktion@econ-news.de

Original-Content von: DXC Technology, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!