München (ots) – Am 15. Juli endet an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Sicher ist, auch dieses Jahr wird es danach noch tausende freie Plätze und ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten mit und ohne Numerus clausus geben. Wo genau und wer in den Universitäten und Hochschulen die Last-Minute-Bewerbungen entgegennimmt, zeigt die kostenlose App von studieren.de.

Viele AbiturientInnnen bewerben sich gleich an mehreren Unis, um ihre Chancen zu verbessern und springen oft wieder ab, wenn sie ein besseres Angebot bekommen. Daher werden immer wieder geblockte Plätze frei. Eine Chance für diejenigen, die die Bewerbungsfrist verpasst oder nur Absagen bekommen haben. “Das letzte Jahr hat gezeigt, dass trotz optimierter Zulassungsverfahren viele junge Leute nach dem offiziellen Bewerbungsschluss immer noch völlig in der Luft hängen”, so die Studienberaterin Ulrike Hartmann von studieren.de und ergänzt: “Studieninteressierte finden in unserer App schon ab Mitte Juli bundesweit Alternativen. Das schafft Perspektiven und macht Mut.”

Egal, ob Bachelor- oder Masterstudiengang: Aus ganz Deutschland melden Hochschulen auf studieren.de jedes Jahr tausende freie Plätze sowohl in zulassungsfreien als auch – vermehrt ab Mitte August – in zulassungsbeschränkten Fächern. “Wir konnten mit dieser pragmatischen Lösung sehr viele Interessenten mit Studiengangsverantwortlichen zusammenbringen und unnötig freie Plätze passend besetzen”, stellt Valentin Peter, Gründer und Vorstand von studieren.de fest und freut sich über das Engagement vieler HochschulmitarbeiterInnen.

Der Service läuft vom 15. Juli bis 15. Oktober und ist für BewerberInnen und Hochschulen kostenfrei. Unternehmen können freie Ausbildungsplätze für duale Studiengänge gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr veröffentlichen.

Freie Studienplätze: https://studieren.de/freie-studienplaetze.0.html

Über studieren.de

Für studieninteressierte SchülerInnen, Studierende, Eltern, BerufsberaterInnen und aufstiegsorientierte Berufstätige ist studieren.de medienübergreifend eine unverzichtbare Informationsquelle zum Thema Studium: mobil, online, gedruckt und in Schulen vor Ort.

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Maria Baum
Kommunikation
Tel +49 89 552 790 516
Fax +49 89 552 790 550
baum@studieren.de

Original-Content von: xStudy SE, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!