Allgeier und Otto Bock Holding schlieen Letter of Intent zur Zusammenfhrung ihrer SAP- und Microsoft-Geschftsbereiche / Meilenstein auf dem Weg zu einem globalen Software Services-Anbieter / Allgeier und Otto Bock Holding schlieen Letter of Intent zur Zusammenfhrung ihrer SAP- und  Microsoft-Geschftsbereiche / Meilenstein auf dem Weg zu einem globalen Software Services-Anbieter / Allgeier und Otto Bock Holding haben einen Letter of Intent zur Zusammenfhrung ihrer SAP- und Microsoft-Geschftsbereiche geschlossen. Fr Allgeier bedeutet dieser strategische Schritt einen wesentlichen Meilenstein auf dem Weg der Transformation der Gruppe zu einem globalen Software Services-Anbieter. Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/108812 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quelle: obs/ALLGEIER SE/Allgeier SE
Allgeier und Otto Bock Holding schließen Letter of Intent zur Zusammenführung ihrer SAP- und Microsoft-Geschäftsbereiche / Meilenstein auf dem Weg zu einem globalen Software Services-Anbieter / Allgeier und Otto Bock Holding schließen Letter of Intent zur Zusammenführung ihrer SAP- und… mehr

München und Göttingen (ots) -

   - Die beiden weltweit agierenden IT-Unternehmen Allgeier
     Enterprise Services und Sycor planen einen Zusammenschluss unter
     mehrheitlicher Führung von Allgeier
   - Für Allgeier markiert dieser strategische Schritt einen
     wesentlichen Meilenstein auf dem Weg der weiteren Transformation
     der Gruppe zu einem globalen Software Services-Anbieter 

Die beiden SAP- und Microsoft Software Services- und Beratungsunternehmen Allgeier Enterprise Services und Sycor planen einen Zusammenschluss. Durch den Merger wird das neue Unternehmen unter mehrheitlicher Führung von Allgeier zum führenden IT-Business Services-Provider in der DACH-Region und plant bereits 2018 einen Umsatz von mehr als 220 Mio. Euro zu erzielen.

Die Sycor-Muttergesellschaft Otto Bock Holding GmbH Co. KG und die Allgeier SE haben am heutigen Tag einen Letter of Intent mit dem Ziel unterzeichnet, ihre beiden SAP und Microsoft Business Services-Einheiten zusammenzuführen. Mit der Übereinkunft haben beide Parteien die Voraussetzungen für weitere Schritte im Prozess geschaffen, insbesondere für die beiderseitige Due Diligence. Allgeier und die Otto Bock Holding streben an, die entsprechenden Verträge bis zum Jahresende abzuschließen.

Durch den Zusammenschluss der beiden führenden IT Services- und Beratungsunternehmen wird ein international ausgerichteter Service Provider mit einem leistungsstarken und umfassenden SAP- und Microsoft-Portfolio entstehen. Das neue Unternehmen deckt die IT-Prozesse gehobener Mittelstandskunden vollständig ab und fokussiert sich auf Zukunfts- und Wachstumsthemen wie Cloud, S/4HANA sowie MS Cloud-Technologien. Der Kundenstamm, der im Wesentlichen im oberen Mittelstands- und Enterprise-Umfeld angesiedelt ist, wird durch den Zusammenschluss deutlich ausgebaut. Gemeinsam können die beiden Unternehmen mit einer schlagkräftigen Mannschaft aus mehr als 1.500 hochqualifizierten SAP- und Microsoft-Beratern an 50 Standorten im deutschsprachigen Raum, in Frankreich, Dänemark, China, Singapur, Kanada und den USA ihren Zugang zu den globalen Märkten deutlich verbessern. Zusammen haben beide Einheiten Zugriff auf einen Markt mit rund 2.000 Bestandskunden sowie zum weltweiten Allgeier Eco-System als Delivery-Modell für den deutschen Mittelstand. Durch die enge Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe bietet Allgeier seinen gehobenen Mittelstandskunden aus der DACH-Region ein regionales Frontend kombiniert mit Offshore und Nearshore Delivery-Modellen aus der Allgeier Gruppe. Ein breites Angebot an eigenen IP-Lösungen im Business Solutions-Umfeld ergänzt das umfassende Portfolio. Auf diese Weise unterstützt die neue Einheit die Kunden erfolgreich bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsprozesse.

“Mit einer auf Innovation und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie werden wir in Zukunft gemeinsam die Chancen der Digitalisierung nutzen”, betont Hubert Rohrer, CEO der Allgeier Enterprise Services und Mitglied des Vorstands der Allgeier SE. “Bestandteil dieses Konzeptes ist die Entscheidung, die neue Gesellschaft unter dem Label Sycor als Teil der Allgeier Gruppe auf dem Markt der IT-Digitalisierungsspezialisten zu positionieren”, so Rohrer weiter.

Allgeier Enterprise Services ist eine Division der Allgeier SE, einem der führenden deutschen IT-Unternehmen für digitale Transformation. Die Allgeier SE mit Sitz in München ist an 140 Standorten in Europa, Asien, Amerika sowie in Afrika und Australien mit einem hochflexiblen globalen Delivery-Modell vertreten. “Durch diesen Zusammenschluss ergeben sich für Sycor die besten Wachstumsvoraussetzungen”, ordnet Sycor-Geschäftsführer Jochen Schwiersch die neue Situation ein. “Allein durch die Fusion sehen wir uns bereits unter den führenden mittelständischen deutschen Unternehmen im IT-Beratungsmarkt.” Der Mitbegründer und langjährige Geschäftsführer der Sycor, Rüdiger Krumes, ergänzt: “Gemeinsam möchten wir nun das Ziel verfolgen, Marktführer in diesem Segment zu werden. Das Portfolio der beiden Häuser bietet dazu die beste Voraussetzung, da es sich im Sinne der Ansprüche unserer Kunden optimal ergänzt.”

Das Portfolio umfasst auch zukünftig Beratungsdienstleistungen von der Strategie- und Prozessberatung bis zur Kompletteinführung sowie Managed Services in den Bereichen Application Management, Hosting und Cloud. Ein gewichtiger Entscheidungspunkt für das Verhandlungsteam, das von Prof. Näder persönlich angeführt wurde, war die mit Allgeier geteilte Einschätzung, dass die stark auf Mitarbeiterorientierung basierende Kultur der Sycor erhalten wird, alle bisherigen Mitarbeiter der Sycor ihren Arbeitsplatz behalten und auch zukünftig maßgeblich ihren Anteil an der Weiterentwicklung der Sycor tragen können.

Über Allgeier SE:

Die Allgeier SE ist eines der führenden IT-Unternehmen für digitale Transformation. Mit einer auf Innovation und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie sowie einem integrativen unternehmerischen Modell ergreift Allgeier die Chancen der Digitalisierung.

Die vier operativen Divisionen Allgeier Enterprise Services, Allgeier Experts, mgm technology partners und Nagarro gewährleisten für rund 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen ein hohes Maß an individueller fachlicher und branchenbezogener Spezialisierung. Mit über 9.000 angestellten Mitarbeitern und mehr als 1.300 freiberuflichen Experten bietet Allgeier den Kunden als One-Stop-Shop ein umfassendes Lösungs- und Leistungsportfolio. Allgeier bildet mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab: Mit starken Standbeinen in Indien und China werden Flexibilität und höchste Skalierbarkeit der Leistungen sowie hochqualifiziertes Expertenwissen in der High-End-Softwareentwicklung sichergestellt. Zu den Kunden von Allgeier zählen global arbeitende Konzerne ebenso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Lösungen, intelligente Software und flexible Personaldienstleistungen strategische Vorteile sichern wollen. Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über rund 140 Niederlassungen in der DACH-Region, in elf weiteren europäischen Ländern sowie in Indien, China, Singapur, Vietnam, Malaysia, Japan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Südafrika, Australien, Mexiko und in den USA. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Allgeier im fortgeführten Geschäft einen Konzernumsatz von 574 Mio. Euro. Allgeier SE zählt gemäß Lünendonk®-Liste 2018 zu den zehn führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland. Allgeier Experts ist nach Lünendonk®-Marktsegmentstudie 2018 “Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland” unter den TOP 3 IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN A2GS63, ISIN DE000A2GS633). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.

Über Sycor:

Die Sycor Gruppe ist ein Digitalisierungsdienstleister mit weltweit mehr als 750 Mitarbeitern. Mit Hauptsitz in Göttingen und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich, Amerika sowie Asien ist das Unternehmen international leistungsfähig. Sycor unterstützt Kunden mit bedarfsgerechten IT-Services und -Lösungen für alle Unternehmensbereiche entlang der gesamten Wertschöpfungskette und integriert einzelne Lösungen harmonisch in bestehende oder baut vollständig neue Infrastruktur- und Applikationslandschaften auf. Passend zu den Kundenanforderungen setzt Sycor Cloud-, On-Premise- oder Hybrid-Lösungen um und betreibt sie.

Eigene Lösungen, vertikale Add-ons und alle Services im Umfeld von SAP ERP- und Microsoft Dynamics 365 gehören genauso zum Angebot wie qualitätsgesicherte Lösungen und Services für IT-Outsourcing, Customer Relationship Management (CRM) und Enterprise Content Management (ECM). Das breite Know-how umfasst auch Unified Communications, Software Asset Management, Lizenzbeschaffungs-Optimierung und Software LifeCycle Management, Security und Netzwerke, Industrie 4.0, Internet of Things (IoT) sowie Big Data. Zudem realisiert Sycor professionelle Weblösungen im Bereich von Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Applikationen mit ERP- oder CRM-Integration. Die SYCOR GmbH verfügt über ein nach DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagement. Das ISO 27001-Zertifikat der Technologie-Sparte ist der Beweis für ein stabil aufgebautes Informationssicherheits-Managementsystem. Sycor ist Gold Partner und Partner Center of Expertise der SAP Deutschland SE. Als Microsoft Partner ist das Unternehmen Cloud Solution Provider, Strategic Development Partner für die Bereiche Vermietung, Handel, Service und Wartung mobiler Güter sowie Flottenmanagement. Als Experte für die Bereiche Professional Services und Manufacturing ist Sycor Mitglied im Microsoft Dynamics Industry Partner Program (EMEA). Diverse Gold- und Silber-Kompetenzen stehen für die breite Expertise im Microsoft-Umfeld.

2017 hat Sycor ein Umsatzplus von 20 Prozent generiert und den Jahresumsatz auf 85,1 Millionen Euro gesteigert. Außerdem ist das Unternehmen organisch um 100 Mitarbeiter auf 750 Mitarbeiter weltweit gewachsen. Im August 2017 wurde der 20. Standort der Sycor in Freiburg eröffnet; Ende Juni 2018 hat Sycor einen neuen Bürokomplex am Areal des ‘Alten Güterbahnhof’ in Göttingen bezogen.

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Allgeier SE
Corporate Communications
Kimberly Meyer Dr. Christopher Große
Wehrlestraße 12
81679 München
Tel.: +49 (0)89/998421-0
Fax: +49 (0)89/998421-11
E-Mail: pr@allgeier.com
Web: www.allgeier.com

Original-Content von: ALLGEIER SE, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!